top of page

ABOUT 

Pia Poi ist in Oberammergau aufgewachsen und lebt mittlerweile zwischen München und Berlin. Die Künstlerin hat Soziologie studiert und ebnete sich zunächst ihren Weg in Richtung Consulting, sie arbeitete dort über Jahre hinweg während des Studiums im Bereich Automotive und Change Management. Seit ihrem vierzehnten Lebensjahr fotografiert sie.

Pia Poi thematisiert soziophilosophische Themen, wobei sie ihren Fokus auf Fragen zum Wahrheitsbegriff setzt und die Subjektivität, wie auch die Spätmoderne und dessen Wirkungskraft auf das Individuum hinterfragt.

Ihre Werke zeigen komplexe Farbflächen und Kontraste, aber auch weiche Übergänge und eine wiederkehrende Symmetrie prägen ihren Stil.

Die Texte werden ebenso von der Künstlerin verfasst.

Mittlerweile wird sie deutschlandweit ausgestellt in Soloshows, Gruppenausstellungen und Kunstmessen.

"Die Kunst war immer das, wo ich mich nicht verstellen musste, nicht härter tun musste, als ich war...die Kunst gibt mir den Raum genau das auszudrücken, was ich denke und fühle...was mich beschäftigt, auch ohne zu sprechen, es ist eine Reflexion meiner Selbst"

"(...) ich bin ungaublich fasziniert von der Schönheit, der bunten Vielfalt und der Tiefe, die die Nacht mit sich bringt. Ich gehe nachts raus mit meiner Musik auf den Ohren und lasse mich von einer Lichtquelle zur nächsten leiten, auch Schatten und Refexionen halte ich mit meiner Kamera fest. Manchmal sitzte ich eine Stunde auf dem Boden vor einer Laterne oder einem Schaufenster um die beste Aufnahme zu machen (...)"

Pia Poi grew up in Oberammergau and currently resides between Munich and Berlin. The artist studied sociology and initially paved her way into consulting, working in the automotive and change management sector for years during her studies. She has been practicing photography since the age of fourteen.

Pia Poi explores socio-philosophical themes, placing her focus on questions of the concept of truth and questioning subjectivity, as well as postmodernity and its impact on the individual. Her works showcase complex color fields and contrasts, with soft transitions and recurring symmetry defining her style. The accompanying texts are also written by the artist.

She is currently exhibited nationwide in solo shows, group exhibitions, and art fairs.

"Art has always been where I didn't have to pretend, didn't have to be harder than I was... art gives me the space to express exactly what I think and feel... what occupies me, even without speaking, it is a reflection of myself."

"I am incredibly fascinated by the beauty, the colorful variety, and the depth that the night brings. I go out at night with my music playing in my ears and let myself be guided from one light source to the next; I also capture shadows and reflections with my camera. Sometimes I sit for an hour on the ground in front of a lantern or a shop window to get the best shot..."

Loveletter

Danke für die Nachricht!

bottom of page